Home

Angeles City - Philippinen


Die an der ehemaligen US Militärbasis Clark gelegene Party Stadt Angeles City ist einer der Hotspots auf den Philippinen. Angeles City befindet sich ungefähr 80 km nordwestlich von der Hauptstadt Manila auf der Insel Luzon.
Wenn man ehrlich ist hat Angeles City nicht viel zu bieten außer Clubs, Bars, Gogos und Shoppingmalls. Hotels und Restaurants runden das ganze ab. Nach einem Strand oder anderen touristischen Attraktionen sucht man vergeblich.
Und das ist auch gut so. Denn nur durch diese Umstände ist und bleibt Angeles City so wie es ist. Während man sich den Verlauf anderer Party Destinationen allein reisender Herren der letzten Jahre mit einem Schauer über den Rücken ansieht, so scheint die Welt in Angeles City noch in Ordnung.
Sicher verändert sich auch diese Stadt, das ist der Lauf der Dinge. Aber was die den Spaßfaktor, Service der Filipinas und das Preis-/Leistungsniveau betrifft gibt es zur Zeit nichts vergleichbares.


Grund genug eine Webseite dieser Stadt zu widmen. Im deutschsprachigen Raum gibt es kaum Informationen über Angeles City. Somit möchte ich allen hier einen Reichhaltigen Informationspool bieten, der alles rund um Angeles City abdeckt.
Ziel ist es neben allgemeiner Informationen über Angeles City Fragen zu klären wie :
Wie komme ich nach Angeles City? Wie sind die Preise in Angeles City? Was unterscheidet Angeles City von anderen vergleichbaren Orten? Was bekomme ich für mein Geld? Wie sind die Preise in Angeles City? Wie und wo finde ich günstige Flüge? Hotels und Unterkünfte und vieles mehr…

Selbstverständlich wird auch die Damenwelt von Angeles City sowie das Nightlife, Girls und Bars hier einen großen Platz einnehmen.
Aber lasst uns einen kurzen Blick auf die Lage , Geschichte und heutige Situation von Angeles City werfen.
Wie schon zuvor erwähnt liegt Angeles City auf den Philippinen. Genauer gesagt auf der Insel Luzon. Das ist eine der größten Inseln auf den Philippinen und gleichzeitig auch die Insel auf der die philippinische Hauptstadt Manila liegt. Angeles City liegt ca. 80km Nordwestlich von Manila. Es gehört zu der Provinz Pampanga an. Angeles City selber ist in 33 Barangays aufgeteilt. Für uns ist hauptsächlich der Barangay Balibago interessant. Hier spielt sich quasi das gesamte Nightlife ab. Rund um die Fields Avenue und die Perimeter Road findet man Bars, Go Go Bars, Clubs, Restaurants, Hotels, Shopping Malls und alles andere was wir benötigen.
Angeles City liegt direkt am Internationalen Flughafen Clark. Dieser war bis in die 90er Jahre eine US amerikanische Militärbasis, wodurch Angeles City überhaupt erst entstanden ist so wie wir es heute kennen.


Aber wie ist Angeles City überhaupt entstanden? Hierzu machen wir einen kurzen und knappen Überflug durch die Geschichte von Angeles City:

1796 Kam der Spanier Don Ángel Pantaleón de Miranda und seine Frau Doña Rosalia de Jesus in die Region des heutigen Angeles City. Andere folgten ihnen. Um es kurz zu machen sie gründeten eine Siedlung woraus eine Stadt entstand.
1812 begann er mit den Versuchen der Stadt eine unabhängige Regierung zu verschaffen. Es gelang ihm aber erst am 8.Dezember 1829. Damit war der Grundstein gelegt. Es folgten einige Wechsel und Änderungen über die Jahre und Jahrzehnte die uns hier erst mal nicht weiter interessieren.
Im August 1899 begannen die Amerikaner ihre Invasion. Doch die Philipinos überließen das heutige Angeles City nicht so einfach den Amerikanern. Es folgte ein harter erbitterter Kampf der sich über 3 Monate ersteckte.
Schlussendlich nahmen die Amerikaner es aber ein. Sie errichteten die Clark Airbase. Die heute noch den Grundstein für den Clark Airport liefert.
Nur kurz nach dem die Japaner Pearl Harbor angegriffen hatten, fielen sie auch auf den Philippinen ein und somit auch auf den Militärbasen der US Streitkräfte.
Im Januar 1945 schafften es die US Streitkräfte die Airbase zurück zu erobern. Wie der Kampf zwischen den Japanern und den USA endete brauche ich wohl niemanden zu erzählen.
Am 4. July 1946 gaben die Amerikaner sämtliche Rechte und damit die Unabhängigkeit an die Philippinen zurück. Einzige Bedingung war die Aufrechterhaltung ihrer Militär Stützpunkte. So eben auch Clark.
Die nächsten 44 Jahre blieb Clark nun also US Amerikanischer Militärstützpunkt. Und ähnlich wie auch Pattaya in Thailand entstand so nun direkt um den Stützpunkt ein Vergnügungsviertel, wo die US Soldaten ihren Spaß haben konnten.
Das bei den Amerikanern viel Geld zu holen ist sprach sich schnell rum und so zog es mehr und mehr Damen der käuflichen Liebe nach Angeles City.
1991 wurde der Militärstützpunkt aufgegeben und ist mittlerweile zum Internationalen Flughafen Clark geworden. Jedoch wird von Europa fast ausschließlich der Flughafen Manila angeflogen.


Wie dem auch sei, Angeles City ist geblieben. Zum einen gibt es viele Amerikanische Expats die nach Jahren auf den Philippinen dort geblieben sind und auf der anderen Seite fliegen mittlerweile aus allen Herren Ländern Single Männer die in den Genuss des Charmes von Angeles City kommen möchten.
Der große Unterschied zu anderen Orten auf der Welt wo e käufliche Liebe gibt ist das es nicht wie in der Dom Rep, Kenia oder Thailand an einem Stand, Meer oder irgendeiner anderen touristisch relevanten Stelle liegt. Wäre das der Fall würden wie in Pattaya beispielsweise die Preise, der Charme sowie der Service schnell nachlassen.
Es ist immer das gleiche, sobald ein Urlaubsparadies dem Massentourismus zum Opfer fällt kann man förmlich zusehen wie alles nachlässt.
In diesem Sinne hoffen wir das Angeles City so wie wir es kennen und lieben noch lange erhalten bleibt.


Viel Spaß auf dieser Webseite